Vita Barb-Jane

 
Aktuelle Ausstellung 
 
Advent 2020 bis zum 06. Januar
Holy Shit Artventskalender im Co-Atelier Köln.
12 Künstler*innen zeigen ihre Arbeiten und jeden Tag öffnet sich etwas Neues.
Perfekte Weihnachtsgeschenke für Ihre Liebsten, die man gut per Post verschicken kann
 
 
 
 
 
 
Künstlerische Stationen 
 

2020: Mitglied in der Ateliergemeinschaft co / Atelier Köln

Postkarten-Projekt „So ist der Eigelstein“

2020: Der Eigelstein gehört zu den ursprünglichsten Veedeln von Köln. Seinen interkulturellen Charme, seine Rauheit und seine Schönheit schnappschussartig festzuhalten, war mein Anliegen. Wer weiß, wie lange er so bleibt, bei fortschreitender Gentrifizierung….

Remembrance-Art
2017: Nach mehreren Jahren der Malerei, hatte ich das Bedürfnis aus der 2-Dimensionalität eines Bildes zur 3-Dimensionalität
und Haptik von Körper/Stofflichkeit zurückzukehren.

Angetrieben von dem Wunsch die Umwelt zu schonen, entwickelte ich „Geschenkpapier aus Stoff„.
Statt Berge von Geschenkpapier zu produzieren, sollte das Geschenkpapier aus Stoff immer wieder verwendet werden.
Diese Idee entwickelte sich weiter zu KUNST-Stoffen, also Collagen aus alten Stoffen in Kombination mit frei Genähtem und Accessoires, die als Bilder gerahmt und aufgehängt wurden.
Irgendwann schlichen sich persönliche Erinnerungsstücke in die Arbeiten. Die Remembrance-Art (Erinnerungskunst) ward geboren.

Malerei
2017: Ausstellung abstrakt-konkreter Malerei (Acryl, Kohle, Pastell) bei „Kunstroute Ehrenfeld“

Teilnahme an mehreren Kursen der Malerei bei Eva Löffelholz, „Malraum“, Köln

2016, 2015, 2014: Teilnahme an der „Sommerakademie Alanus Kunsthochschule“ in Alfter

Performance
2010: „Die Geister der Gipsmühle“ im Rahmen von „Dellgrün“ und „Regionale 2010“, Köln

2010: Japanische Teezeremonie, pantomimisch, anlässlich der Ausstellung „fremd“, Atelier Eva Löffelholz, Köln

2007: Frauenmuseum Bonn. „Die Zerrissenheit“, Performance bei der Eröffnungsrede anlässlich der Ausstellung „Hommage á Paula Modersohn Becker“

Berufliche Stationen im Kunst-Kontext

2013 – 2015: Kunsthandel Geuer & Geuer, Düsseldorf. Internationale Vermittlung renommierter deutscher Kunst an Museen (Immendorff, Uecker, A.R. Penck, Heinz Mack, Lüpertz)

2004 – 2008: Kunsthandel Geuer & Breckner, Düsseldorf. Internationale Vermittlung renommierter deutscher Kunst an Museen (Immendorff, Uecker, A.R. Penck, Heinz Mack, Christo & Jeanne Claude)

2001: Tourmanagerin des Theaters Titanick, Münster

2000: Öffentlichkeitsarbeit des Kulturbereichs im Deutschen Pavillon, Hannover

Künstlerische Einflüsse

Mein Urgroßvater mütterlicherseits, Charles Jones, fotografierte professionell. Eine aktuelle Ausstellung in London finden Sie hier

Mein Großvater mütterlicherseits malte Stillleben in Öl

Meine Mutter malte Landschaften in Öl

Mein Vater war ein stiller Künstler, der sich im Garten über die Anordnung der Bäume und Blumen ausdrückte und als Jugendlicher hervorragend zeichnen konnte